Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU ist gescheitert!

Europas Landwirtschafts- und Ernährungssystem hat fatale Folgen für das Klima und die Umwelt, gefährdet die Artenvielfalt, schadet der Gesundheit und lässt kleine und mittelständische Betriebe sowie ländliche Regionen im Stich.

Der Auslöser hierfür ist die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) – eines der ältesten, einflussreichsten, umstrittensten und teuersten Politikfelder der EU.

Lassen Sie uns gemeinsam für eine ambitionierteReform und einen grundlegenden Wandel in der Landwirtschaft kämpfen!

Mehr Infos zu den Aktivitäten in Deutschland finden Sie auf www.living-land.de!

Die öffentliche Konsultation

Die Europäische Kommission hat online eine öffentliche Konsultation zur Zukunft der GAP gestartet, auf die bis zum 2. Mai 2017 geantwortet werden kann. Vor dem Hintergrund, dass sich die EU selbst in einer Krise befindet, ist jetzt der Moment gekommen, um zu zeigen, dass eine Reform nötig und möglich ist!

Es ist außerordentlich wichtig, dass so viele Organisationen und Einzelpersonen aus so vielen unterschiedlichen Ländern und Branchen wie möglich diese Chance nutzen, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen!

Unterstützen Sie uns durch die Beantwortung der öffentlichen Konsultation! Unsere Anwortvorschläge finden Sie als .docx-Datei hier oder als druckerfreundliche .pdf-Datei hier.

Unsere Vision

Living Land ist eine Initiative der Umweltverbände BirdLife Europe & Central Asia, dem European Environmental Bureau (EEB) und WWF EU, doch die Vision der Kampagne geht weit über reine Umweltziele hinaus.

Die Organisationen und Einzelpersonen, die diese Kampagne unterstützen, haben eine gemeinsame Vision:

Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) gescheitert. Sie muss umfassend reformiert werden. Wir brauchen eine zukunftsfähige Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik in Europa. Diese muss gesund und fair für alle sein – mit kurz- und langfristigem Nutzen für alle Menschen, einschließlich der Landwirte sowie für die Natur. 

Im Sinne dieser Vision stimmen wir darin überein, dass die neue Agrarpolitik der EU folgende Anforderungen erfüllen muss:

•    Fair  für Landwirte und ländliche Regionen.
•    Ökologisch nachhaltig – für reine Luft und sauberes Wasser, gesunde Böden und die Vielfalt von Tieren und Pflanzen.
•    Gesund – für gute Lebensmittel und das Wohlergehen aller Menschen.
•    Mit globaler Verantwortung – für den Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung weltweit.

Sind Sie auch der Meinung, dass die Gemeinsame Agrarpolitik einer grundlegenden Änderung bedarf? Dann unterstützen Sie uns jetzt!

Wir müssen Europas Staats- und Regierungschefs klar machen, dass eine wachsende Anzahl an Organisationen und Individuen aus unterschiedlichsten Branchen und Kreisen fundamentale Änderungen in diesem Politikfeld fordern. Da dieses Thema jeden von uns betrifft, ist es entscheidend hervorzuheben, dass breite Unterstützung für eine Reform vorhanden ist!

Was Sie tun können:

  1. Füllen Sie die öffentliche Konsultation auf der Webseite der Europäischen Kommission aus. Hierfür können Sie unsere Antwortvorschläge verwenden. Leitfäden und Hintergrundinformationen finden Sie ebenfalls auf der Webseite der Europäischen Kommission. Um die Zusammenarbeit zu fördern und zu beleben können Sie Ihre Antworten zusätzlich an uns senden, sodass diese hier geteilt werden können.
  2. Registrieren Sie Ihre Organisation zur Unterstützung unserer Kampagne, indem Sie das Formular am Ende der Seite ausfüllen. Damit erteilen Sie uns das Recht, Ihr Logo zur Liste der Organisationen hinzuzufügen, die gemeinsam eine Reform der GAP erreichen möchten. Eine Erklärung zur Nutzungsbeschränkung unsererseits finden Sie unterhalb des Formulars. Dies ist auch über die deutschspachige Seite www.living-land.de möglich.
  3. Tragen Sie zum Erfolg dieser Webseite bei, indem Sie uns informieren, warum Ihrer Meinung nach die GAP zugunsten der Menschen und der Umwelt reformiert werden soll. Dies kann in Form von Positionspapieren, Leitfäden zum Ausfüllen der öffentlichen Konsultation, Stellungnahmen oder kurzen Videos, die vermitteln warum Änderungen nötig sind, geschehen. Wir behalten es uns vor, Materialien, die nicht mit unserer Vision übereinstimmen, nicht zu veröffentlichen.
 
 

Nutzungsbeschränkung:

Die Living Land Kampagne wurde ins Leben gerufen, um eine große Koalition unterschiedlicher Organisationen und Individuen zu unterstützen, die darin übereinstimmen, dass die Gemeinsame Agrarpolitik der EU gescheitert ist und eine Reform benötigt. Indem Sie Living Land beitreten, stellen Sie uns Ihr Logo zur Verfügung, mit dem ausschließlichen Ziel, Ihre Unterstützung für die Notwendigkeit einer Reform der GAP sowie für die Prinzipien unserer Vision zu zeigen.

Ihr Logo wird auf dieser Webseite erscheinen und ausschließlich dafür verwendet werden, Ihre Unterstützung für die Living Land Vision zu bekunden. Ihr Logo wird ohne vorherige schriftliche Autorisierung für keine weiteren Zwecke verwendet. Falls nicht anderweitig angewiesen, werden die Logos auf der Webseite für die Dauer der Kampagne verbleiben. Die Erlaubnis, Ihr Logo zu verwenden, kann jederzeit schriftlich durch Sie zurückgezogen werden. Die Übersendung Ihres Logos bedeutet nicht, dass Sie Positionen anderer Organisationen zustimmen, die ebenfalls als Teil der Kampagne auf der Webseite veröffentlicht sind.